Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Druck- und Medientechnologie


Wissenschaftliches Kolloquium 56

Fluoreszenzinduzierte Weißpunktverschiebungen in Proof-Prozessen

Ergebnisse auf dem Weg zu einem lichtartunabhängigen Proof-Prozess

 

FZH 3, Donnerstag, 26. Januar 2017 um 16 Uhr

Die Fakultät für Elektrotechnik, Informationstechnik und Medientechnik lädt zum 56. Wissenschaftlichen Kolloquium ein. Unter dem Titel “Eine Methode zur Kompensation von fluoreszenzinduzierten Weißpunktverschiebungen in Proof-Prozessen“ stellt der Doktorand Daniel Bohn, M.Sc. den Zwischenstand seiner Dissertation vor. Dabei ist das Thema nicht rein akademischer Natur. Im Rahmen eines parallel laufendes ZIM-Forschungsprojektes in Kooperation mit der Firma Laudert GmbH + Co. KG wird der Ansatz momentan praxisrelevant entwickelt und umgesetzt.

Konkret wird Herr Bohn zunächst relevante Eigenschaften von sogenannten optischen Aufhellern, welche praktisch immer bei der Herstellung von Auflagenpapierenzum Einsatz kommen, vorstellen und ihren Einfluss auf den Proof-Prozess beschreiben. Auf dieser Basis werden anschließend der neue Ansatz zur Kompensation fluoreszenzindizierter Unterschiede zwischen Proof- und Auflagendruck vorgestellt und relevante Parameter diskutiert. Ein Kern des Vortrags stellen dabei chemisch-spektroskopische Betrachtungen von relevanten Aufhellermolekülen und Carriersubstanzen sowie deren Interaktion dar.